Neues Hinweisschild

Mit der Überschrift: “Rat: Wasser aus Quelle in Heusweiler nicht trinken“ berichtete die Saarbrücker Zeitung (SZ) in ihrer Ausgabe „Im Regionalverband“ vom 17. Juni 2020 über die Beschwerde eines Bewohner der Straße Zum Vogelsborn in Eiweiler. Neben einer den Schwerlastverkehr betreffende Angelegenheit kritisierte der Mitteiler, dessen Name nach Auskunft des Lokalredakteurs der SZ nicht genannt werden darf, auch das fehlende Hinweisschild „Kein Trinkwasser“ an der Quelle der Kapelle

Tatsächlich wurde das vorhandene Hinweisschild bereits vor Jahren von „Unbekannt“ entwendet. Leider kommt es immer wieder zu Diebstählen an bzw. in der Kapelle.
So wurde auch die Bronzetafel, auf der die Geschichte und die Entstehung der Kapelle festgehalten war, aus der Verankerung gerissen und entwendet. Zwischenzeitlich ist diese durch eine neue Hinweistafel ersetzt.
Eine Madonnenfigur, die in der Kapelle aufgestellt wurde, war bereits zwei Tage später nicht mehr da. Eine Bewohnerin von Eiweiler hatte noch vor ihrem Tod den Wunsch geäußert, dass die Figur aus ihrem Besitz einen Platz in der Kapelle findet.

Nun wurde ein neues Hinweisschild „Kein Trinkwasser“ an der Quelle angebracht.
Unser Dank gilt der Firma Frank GÖRG, Werbetechnik, Lebach. Sie hat das Schild gefertigt und kostenlos zur Verfügung gestellt.

Nur wenige „Ehrenamtler“ bemühen sich täglich, über das ganze Jahr, um ein positives Erscheinungsbild der gesamten Anlage an der Vogelsbornkapelle.
Sie würden sich freuen, wenn der ungenannte Mitteiler, der sein Anliegen direkt bei der SZ vorgebracht hatte, sich ihnen anschließt und die „gemeinsame Sache“ konstruktiv mit unterstützt.
(Text und Foto: Lothar Braun)