Gnadenhof Eiweiler empfängt wieder Besucher.

Die Corona-Krise hat unser Leben in den vergangenen Wochen bestimmt, nun kehrt langsam aber sicher ein Stück Normalität in unser Leben ein. So konnte sich der Gnadenhof Eiweiler wieder über Besucher freuen. 

Den Anfang machte am 11. Juli 2020 die VHS Saarbrücken . Zu dem Termin hatten sich 40 Teilnehmer angemeldet. Die große Zahl der Anmeldungen machte es notwendig, eine zweite Veranstaltung am 18. Juli 2020 mit nochmals 20 Teilnehmern anzukündigen.
Nach einer Begrüßung wurden die Teilnehmer über die Entstehung des Gnadenhof vor 13 Jahren und deren Engagement im Tierschutz informiert. Auf einer Fläche von ca. 30000 m² beheimatet der Hof jetzt 64 Tiere aus nicht artgerechter/ tiergerechter Haltung, Fundtiere,
Tiere ohne Bleibe, weil der Besitzer aus finanziellen, gesundheitlichen Gründen die Haltung aufgeben musste oder verstorben ist und Tiere in Not.

Insbesondere die kleinen Besucher konnten es nicht erwarten, ins Tiergehege zu kommen und die Tiere zu streicheln, was ihnen dann auch sichtlich Spaß bereitete.
Der Gnadenhof Eiweiler bietet auch einzelnen Personen oder kleinen Gruppen nach vorheriger Absprache Besuchstermine an.
Diese können über die Internetseite www.gnadenhof-eiweiler.de oder telef. unter 06806-13737 vereinbart werden.