Wir in Eiweiler,

das sind 2400 Menschen, Frauen und Männer, Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie alle wohnen in Eiweiler, dem drittgrößten Ortsteil der Gemeinde Heusweiler, am oberen Ende des Köllertales. In landschaftlich reizvoller Umgebung, umrahmt von bewaldeten, teils landwirtschaftlich genutzten Hügeln, ist unser Ort, an der Bundesstraße 268 gelegen mit Anschluss an die Bundesautobahn A8, verkehrsmäßig sehr gut erreichbar. In naher Zukunft wird mit der Inbetriebnahme der Saarbahnstrecke Saarbrücken-Lebach auch eine sehr attraktive Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr geschaffen sein.

Eiweiler ist gut mit Infrastruktureinrichtungen ausgestattet. Der Ort besitzt eine katholische Kirche, einen katholischen Kindergarten mit Jugendräumen, einen Pfarrsaal, eine Grundschule mit Turnhalle, die Großwaldhalle als Mehrzweckhalle mit Gastronomiebetrieb, einen Sportplatz, einen Tennisplatz und ein Schützenhaus.

In unserem Ort gibt es viele, sehr gut organisierte Vereine mit attraktiven Angeboten. Im Rahmen eines Gemeindeentwicklungskonzeptes hat sich in unserem Ort ein „Runder Tisch“ gegründet, der sich zum Ziel gesetzt hat, durch bürgerliches Engagement an der zukünftigen Gestaltung unserer dörflichen Gemeinschaft mitzuarbeiten. Als ein erstes Projekt wurde beschlossen, mit einer Broschüre auf die unterschiedlichen Aktivitäten unserer Vereine hinzuweisen, um dadurch ein verstärktes Engagement der Bürgerinnen und Bürger in unseren Vereinen zu fördern.

Federführend an diesem Projekt waren der Vorsitzende unserer Vereinsgemeinschaft, Herr Richard Wachall, und Herr Dr. Werner Linsler beteiligt. Ihnen möchte ich an dieser Stelle Dank sagen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, lesen sie, welche Möglichkeiten zur Mitarbeit ihnen durch unsere Vereine angeboten werden und machen sie regen Gebrauch davon.

Hermann Bär
Ortsvorsteher